Krise in Libyen: Videos beweisen Massen-Erschiessungen

Krise in Libyen: Videos beweisen Massen-Erschiessungen
Hinrichtungen von gefesselten Menschen mit verbundenen Augen
Tripolis / Libyen. 25. Februar 2011. (and). In Libyen haben offenbar Massen-Erschiessungen von gefesselten Männern stattgefunden, deren Augen verbunden waren. Das beweisen jetzt auch Video-Aufnahmen, die ausser Landes gebracht werden konnten. In dem Video eines bislang nicht näher bekannten Zeugen, sind die Leichen mehrerer Männer in Libyen zu sehen, die mit den Händen auf den Rücken gefesselt und verbundenen Augen erschossen wurden. Die Informationen können aufgrund der Sperren von Mobilfunk-Verbindungen, Telefon-Verbindungen und Internet-Kommunikations-Mitteln nicht unabhängig bestätigt werden.
[youtube http://www.youtube.com/watch?v=lPB6l1QsPro&w=480&h=390]
(Hinweis: Das Video ist nicht für alle Zuschauer geeignet. Kiinder sollten diese Aufnahmen NICHT sehen.)
Quelle, You Tube, Video, nicht näher bekannter Zeuge, http://www.youtube.com/watch?v=lPB6l1QsPro.
Einige Flüchtlinge und Zeugen, die aus Libyen in Sicherheit fliehen konnten, berichten von vielen Leichen in den Straßen. Es hätten kaltblütige Hinrichtungen zum Teil au offener Straße stattgefunden, sagten auch Zeugen dem arabischen Fernseh-Sender AL JAZEERA in Telefon-Interviews. Den Berichten zufolge, versuchen Anhänger und Unterstützer von Muammar Abu Minyar al-Gaddafi, die Demonstrationen und Revolutionäre mit Gewalt niederzuschiessen oder niederzuschlagen. Mehrfach wurde auch über Söldner berichtet, denen, so die nicht bestätigten Berichte, zum Teil mehrere Tausend U.S. Dollar geboten worden seien, für jeden Staatsbürger von Libyen, die die Söldner töten. Die Söldner, die von bislang noch nicht näher bekannten Auftrag-Gebern angeheuert wurden, töten für Geld und kenne keine Gnade gegenüber den Staatsbürgern von Libyen, so weitere nicht bestätigte Berichte.
Zahlreiche internationale politische Sprecher und Sprecherinnen forderten ein Ende von Gewalt und Blutvergießen.

Andreas Klamm, Journalist, regionalhilfe.de

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006, www.regionalhilfe.de

css.php