Menschenrechtsaktivist Michael Heise ist offenbar in Untersuchungshaft

Menschenrechtsaktivist Michael Heise ist offenbar in Untersuchungshaft
Karlsruhe. (and). 3. November 2007. Der Menschenrechtsaktivist, Buchautor und Gründer des internationalen Schreibdienstes für die Menschenrechte, Per Aspera, Michael Heise, befindet sich aus bislang nicht näher bekannten Gründen offenbar seit dem 14. Oktober 2007 in der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe in Untersuchungshaft.
Darüber berichtet das sozialkritische Internet-Magazin “www.alg2-hartz4.de” und der Sozialaktivist Dirk Grund aus Ludwigshafen am Rhein. Michael Heise schrieb einen langen und ausführlichen Brief aus der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe und bittet jetzt die Öffentlichkeit um Hilfe.
Angaben des Magazines www.alg2-hartz4.de zufolge, setzt sich der 66jährige, kranke Michael Heise seit Jahren für Menschen in Not, vor allem in Fragen von Menschenrechten und Menschenwürde mit einem internationalen Schreibdienst ein.
Nach einer telefonischen Anfrage eines Journalisten der Nachrichtenagentur 3mnewswire.org ( www.3mnewsswire.org ) bei der Pressestelle der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am späten Freitagnachmittag konnten bislang keine weiteren Informationen über die Gründe der Inhaftierung des Menschenrechtsaktivisten Michael Heise in Erfahrung gebracht werden.
Das Magazin www.alg2-hartz4.de veröffentlichte ein ausführliches Schreiben und einen Hilfeappell von Michael Heise aus Speyer am Rhein in voller Länge mit der Bitte um Hilfeleistung.
Ausführliche Informationen dazu bei Internet-Magazin, www.alg2-hartz4.de bei
http://118242.homepagemodules.de/t929f67-Wir-bitten-um-Hilfe-Michael-Heise-von-
Per-Aspera-in-U-Haft.html

Andreas Klamm, Journalist, regionalhilfe.de

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006, www.regionalhilfe.de

css.php